o  wohltuende Entspannung

o  Anregung der Selbstheilungskräfte

o  Beruhigung und Klärung des Geistes

o  Stärkung der Achtsamkeit

o  Hilfe bei stressbedingten Beschwerden

o  Steigerung der Lebensfreude

Shiatsu ist eine japanische Akupressurmethode, die ihre Wurzeln in der jahrtausende alten Heilkunst der traditionellen chinesischen Medizin, genannt TCM, hat.

Wie dort in der Akupunktur arbeitet Shiatsu mit dem Meridianmodell. Als Meridiane bezeichnet man die Energieleitbahnen, die an der Oberfläche und der Tiefe des Körpers ein weitverzweigtes Netz von Energiekanälen bilden. Diese Kanäle transportieren die Lebensenergie Ki. Mit unseren Händen können wir an der Körperoberfläche die Lebensenergie spüren und leiten.

So ist es auch möglich, Ungleichgewichte auf seelischer und körperlicher Ebene auszugleichen. Fliesst das Ki wieder harmonisch durch die Meridiane, ergeben sich folgende Effekte: